Make your own free website on Tripod.com

Vereinsgeschichte

 

2003


Heuer ist es leider etwas später angelaufen, denn der Winter ist sehr hart gewesen und wir konnten erst Anfang Mai das erstemal trainieren. Heuer wollten wir die Hearbreackers einmal von der spitze vertreiben und uns den Meistertitel holen. Doch es gelang uns leider nicht , sie wahren uns einfach noch immer um ein bisschen zu überlegen. Sodas es wieder der Vize wurde. Im Österreich finale ist es leider auch nicht so gelaufen wie es sein sollte da hat für uns nur der 7.Platz herasugeschaut. Nicht zu glauben aber die west Verreine hatten leider kein glüch in Linz beim Österreich finale.
Das Strassenfest wurde durch eine Baustelle auf den Areitparkplatz verlegt und ist sprichwörtlich ins wasser gefallen. Sodas es aber doch einen kleinen erfolg gegeben hat, unzwar sind wir wenigstens finanziell positiv gewesen. Jetzt wollen wir noch allen einen schönen Winter wünschen und hoffen das auch nächstes Jahr alle gesund wieder mitspielen können.

2002

Ende April 2002 war es wieder an der Zeit die Eisschuhe gegen die Inlineskates zu tauschen und sich auf die kommende Saison vor zu bereiten. 
Unter der Leitung von Klaus und Christian Spelbrink wurde dreimal wöchentlich trainiert. Ein neuer Vorstand wurde gewählt .
Mitte Mai begannen die Spiele der Conference Liga Central Divison. Weil wir im letzten Jahr Vizemeister wurden war das Ziel heuer unter den besten 4 zu sein. Das haben wir geschafft und sind wieder Vizemeister geworden. Die Eishockey Spieler der Heartbreakers waren auch dieses Jahr ein bisschen zu stark, aber es ist sehr knapp hergegangen. Beim Österreich Finale ist es heuer nicht so gut für uns gelaufen. Wir haben nur den 6 Rang erreicht. Das Turnier in Leogang ist leider wegen der Unwetter abgesagt worden. Durch die Hochzeit des Obmanns konnten wir auch heuer nicht nach Wohlfurt fahren, das nächstes Jahr ein fix Termin in unseren Kalender darstellen wird. Unter anderem konnten wir heuer nicht zu der Zeller Schwesternstadt Vellmar reisen da wir nächstes Jahr erst wieder ein Platz freigeworden ist. Auch andere Turniere sind nächstes Jahr noch geplant. Somit wünschen wir einen netten und schönen Winter und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

2001

Ende April 2001 war es wieder an der Zeit die Eisschuhe gegen die Inlineskates zu tauschen und sich auf die kommende Saison vor zu bereiten. 
Unter der Leitung von Thomas Wimmer, Klaus und Christian Spelbrink wurde drei mal wöchentlich trainiert.
Den ersten Höhepunkt der noch jungen Saison bildete das Leoganger Inline Hockey Turnier, bei dem die Road-Runners den 5. Platz unter 9. Mannschaften belegten.
Mitte Mai begannen die Spiele der Conference Liga Nord.
Nach 14 teils äußerst spannenden Spielen, war klar das wir unseren Meistertitel leider nicht verteidigen und wurden zweiter. Das Österreich finale in Zell am See wurde als beste Salzburger Mannschaft auf dem dritten Gesamtrang belegt. Ein Turnier in Bad Radgersburg wurde leider abgesagt.

2000

Ende April 2000 war es wieder an der Zeit die Eisschuhe gegen die Inlineskates zu tauschen und sich auf die kommende Saison vor zu bereiten. 
Unter der Leitung von Thomas Wimmer, Klaus und Christian Spelbrink wurde drei mal wöchentlich trainiert.
Den ersten Höhepunkt der noch jungen Saison bildete das Veldener Inline Hockey Turnier, bei dem die Road-Runners den 7. Platz unter 24. Mannschaften belegten.
Mitte Mai begannen die Spiele der Conference Liga Nord.
Nach 14 teils äußerst spannenden Spielen, war klar das wir unsere erste Meisterschaft gewinnen würden, womit unsere kühnsten Erwartungen übertroffen wurden.

1999

Am 7.Mai 1999 war dann der Tag gekommen - 
Die offizielle Gründung des IHC.Road-Runners Zell am See.
Hierbei wurde die Satzungen des Vereins beschlossen und ein Vorstand gewählt.
Dank unserer Sponsoren sowie der Stadtgemeinde Zell am See konnte der Ankauf von dringend benötigten Ausrüstungsgegenständen realisiert werden. 
Im Juni dieses Jahres wurde das Sportplatz-Areal mit Hockeyplatz fertig gestellt. Von diesem Zeitpunkt an konnten wir ein regelmäßiges Training absolvieren.
Von da an konnte einer erfolgreichen Saison nichts mehr im Wege stehen.

1998

Der Verein IHC.Road-Runners wurde im Frühjahr 1998 von einigen Enthusiasten, die in ihrer Freizeit auf diversen Parkplätzen in Zell am See Inline-Hockey spielten, gegründet. Als damals noch inoffizieller Verein, nahmen wir an einer Liga teil, deren Spiele jeden Donnerstag im Salzburger Volksgarten ausgetragen wurden. Diese Liga konnten wir in einem spannenden Kampf für uns entscheiden. 
Weiters wurden Turniere in Zell am See und Leogang gespielt, 
mit teils sehr guten Erfolgen.
Schließlich setzte der Herbst dem Trainings- und Spielbetrieb ein Ende, so das wir unsere Ausrüstung leider verstauen mussten.